Geschmackerlebnis² – Pulled Pork

Pulled Pork ist ein Gericht des klassischen Barbecues nach nordamerikanischem Vorbild.

Pulled Pork ist ein typischer Vertreter des sogenannten Low-&-Slow-Garens, also ein bei niedriger Temperatur langsam gegartes Fleisch. Klassischerweise wird es in einem Barbecue-Smoker zubereitet. Der leichte Rauch sorgt für den typischen Barbecuegeschmack.

Neu auf der Remise Speisekarte – Der Pulled Pork Toast

Ein Geschmackerlebnis der besonderen Art. Pulled Pork ist für viele die Königsdiziplin des BBQ. Seine Zubereitung wird rituell zelebriert und der Geschmack bekehrt selbst die größten Kritiker.

Ambitionierte Grill-Profis schwören in Sachen Schweinefleisch längst auf Pulled Pork, bei dem eine ganze Schweineschulter oder ein Schweinenacken bei niedriger Temperatur sehr langsam gegart wird. Die Zubereitung des sensationell zarten Fleisches dauert im Smoker bis zu 16 Stunden, eine schnellere Ofen-Variante ist auch möglich. Hier zeigen wir Ihnen beide.

Das Besondere am Pulled Pork BBQ

Der Hype um Pulled Pork ist berechtigt: Zarter kann Schweinefleisch nicht zubereitet werden. Durch die „low and slow“-Methode, bei der Fleisch bei niedriger Temperatur über einen langen Zeitraum gegart wird, löst sich das Strukturprotein Kollagen aus dem Bindegewebe langsam auf. Durch diese sogenannte Hydrolyse verliert das Fleisch an Festigkeit, es wird weich und zart. So weich, dass es mit einer Gabel ganz leicht in kleine Stücke gezupft werden kann.

 

 

Post a comment